Allgemein

Kleine Holzkunde

holzbohlen

Holz ist wieder hipster geworden. In den vergangenen Jahrzehnten der Plastifizierung hätte wohl kaum jemand gedacht, dass ein Holz-Song es einmal die Charts oder Holz den Weg in die Modewelt schaffen könnte. Doch mittlerweile gibt es technisch sehr aufwendig hergestellte Holzprodukte wie Holzbrillen, Holzarmbänder oder Holzuhren, die Ausdruck eines wiederentdeckten Naturbewusstsein und eines neuen nachhaltigen Stils sind.

Diese Entwicklung ist eine sehr erfreuliche Entwicklung, solange sichergestellt ist, dass das dabei verwendete Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft entstammt. So haben wir uns bei Jona van Laak entschieden, vollständig auf die Verwendung von Tropenhölzern zu verzichten. Die Entscheidung, auf farblich und strukturell exotische Hölzer zu verzichten, ist uns nicht leicht gefallen, zumal wir oft nur Kleinstmengen verarbeiten. Aus ökologischer Perspektive ist jedoch klar, dass man als Endabnehmer in Europa keine sicheren Aussagen über die Forstwirtschaft in Dritt-Welt-Staaten treffen kann. Wir haben uns deshalb entschieden, Holz so regional wie möglich zu beziehen.

holz-leder_02

In Europa gibt es etwa 30 gebräuchliche Holzarten, die in Handwerk oder Produktion verwendet werden. Eine Vielzahl von Hölzern scheidet für die kunsthandwerkliche Verwendung aus, da sie zu weich, zu grobfasrig oder zu wenig witterungsbeständig sind. Wir verwenden derzeit sieben Holzarten, die sich als passend für unsere Produkte erwiesen haben: Apfelbaum, Birnbaum, Esche, Kirsche, Nussbaum, Olivenbaum und Zwetschgenbaum. Jedes dieser Hölzer hat einen eigenen und besonderen Charakter, der viele Kombinationsmöglichkeiten eröffnet.

Apfel– und Birnbaumholz ist ein helles, weißlich bis rötlichbraunes Holz, das sehr feinporig und dichtgewachsen ist. Esche ist ein hartes, langfaseriges und flexibles Holz mit einer hellbraunen Farbe und sehr deutlich sichtbarer Maserung. Kirschbaumholz ist ein sehr fein gewachsenes, mittelhartes Holz, mit einer hellrötlich-gelben Farbe und eine tiefen goldroten Patina, die sich durch den Gebrauch entwickelt. Nussbaumholz ist farblich sehr unterschiedlich zwischen hellbraun und einem tiefen dunkelbraun, mit starker Maserung und ungewöhnlichen Farbverläufen. Olivenbaumholz ist das wohl härteste europäische Holz, extrem dicht und langsam gewachsen, mit variantenreichem Farbenspiel von goldgelb bis goldbraun. Zwetschgenholz ist ein rotes bis violett-braunes, sehr gleichmäßiges und feines Holz, das durch den Gebrauch in eine tiefbraunere Farbe übergeht.

holz_01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen